Kontakt-Daten des Partner-Shops



Unser Shop-Partner für Sie Hubert Heine, Beheimgasse 6/22, 1170 Wien, Österreich
Tel. +43-676-500 30 58, Fax
Email: heine69at@yahoo.de
Mindestbestellwert keiner
Versandzuschlag 1.50 Euro
2.00 Euro
1.50 Euro, bei Nachnahme plus 3.41 Euro
Zahlung per Vorauskasse
per Nachnahme oder auf Rechnung oder per Vorauskasse
Lieferbedingungen Weitere Details am Seitenende



Artikelauswahl



Gularabulu - Legenden aus den West Kimberleys


15.00 €
x bestellen!


Abbildung
Karl Merkatz liest Paddy Roe. David Hudson spielt Didgeridoo. Wie kommt man der Kultur der australischen Ureinwohner naeher? Man kann Bücher lesen (gut), versuchen das eigenartige Blasinstrument Didgeridoo zu verstehen und zu spielen (auch gut). Man kann aber auch sich intensiv einem Hörbuch widmen, dass einen in einfühlsamen Geschichten für rund 76 Minuten nach Australien entführt. Das Kino spielt sich dabei im Kopf ab - ganz im Sinne eines qualitätsbewussten Radio-Features. Das hat sich wohl auch die Redaktion von HR 2 gedacht und dieser Scheibe eine verdient gute Kritik geschrieben. Es wird ja mittlerweile immer popluärer bei längeren Autofahrten statt dem einheitlichen Gedudel irgendeiner Popwelle zur Abwechslung auch mal eine anspruchsvolle CD (oder MC) einzulegen. Natürlich eignet sich diese CD auch für zuhaus, aber wir hören Paddy Roe und David Hudson einfach gerne auch auf unserer modernen Art des Walkabouts (jenem Umherziehen, das für die australischen Ureinwohner ja so prägend ist).

Die olympischen Spiele haben zu einer Fülle von Einspielungen geführt, die uns Europäern vor allem die Welt der australischen Ureinwohner dieses Kontinents näher bringen sollten. Wie kaum einer anderen ist dies mit den Geschichten von Paddy Roe gelungen, denen die Stimme von Karl Merkatz Leben verleiht. Er stöhnt und jault, juchzt und krächzt. Das macht eine Gänsehaut und zugleich auch neugierig auf weitere dieser bisweilen skurrilen Mythen und Legenden aus den West Kimberleys. David Hudson entlockt zudem dem Didgeridoo nie gehörte Töne, die Merkatz´ Stimmmelodien wirkungsvoll unterstützen.

Mooncumbulli - Mythen und Legenden der australischen Aborigines


18.10 €
x bestellen!


Abbildung
[Karl Merkatz liest David Unaipon]

1920 wurde Unaipon von der Adelaide Universität beauftragt, traditionelle Geschichten der Aboriginal People Geschichten aus Südaustralien für ein Buchprojekt zusammenzustellen. Viele der wunderbaren Geschichten, die er sammelte, stammten von seinem eigenen Volk, den Ngarrindjeri.

Publiziert wurden die Geschichten 1930 unter dem Titel "Legenden und Mythen der Australischen Aborigines". Allerdings werder unter seinem Namen noch unter Angabe der Universität. Als Autor trat ein gewisser W. Ramsay Smith (Anthropologe und Leitender Amtsarzt von Südaustralien) in Erscheinung. Dass diese Sammlung in Wahrheit einem der wohl ersten Aboriginal-Aktivisten, Wissenschaftler, Prediger und Erfinder zu verdanken ist klärte sich erst 2001 in einem aufwendigen Forschungsprozess.

Der Mooncumbulli ist ein alter weiser Mann. Man kann sich wohl kaum eine bessere Besetzung für diese Rolle vorstellen als Karl Merkatz. Er gurrt sich im besten Sinne durch die Geschichten und hat genau so eine Stimme wie man sie sich eben von weisen Männern vorstellt.

Rezension durch die Redaktion:

Dieses Werk aus dem Bilby Hörbuch-Verlag trägt den geheimnisvollen Namen "Mooncumbulli". Es bietet ein breites Spektrum unterschiedlicher Kunstformen und lädt Interessierte ein die australische Literatur, Musik und Kunst zu entdecken. Erneut eine sehr empfehlenswerte Produktion.

Das dieses Werk überaupt zustande kommen konnte, hat viel mit David Unaipon zu tun. 1920 wurde Unaipon von der Adelaide Universität beauftragt, traditionelle Geschichten der Aboriginal People Geschichten aus Südaustralien für ein Buchprojekt zusammenzustellen. Viele der wunderbaren Geschichten, die er sammelte, stammten von seinem eigenen Volk, den Ngarrindjeri. Publiziert wurden die Geschichten 1930 unter dem Titel "Legenden und Mythen der Australischen Aborigines". Allerdings werder unter seinem Namen noch unter Angabe der Universität. Als Autor trat ein gewisser W. Ramsay Smith (Anthropologe und Leitender Amtsarzt von Südaustralien) in Erscheinung. Dass diese Sammlung in Wahrheit einem der wohl ersten Aboriginal-Aktivisten, Wissenschaftler, Prediger und Erfinder zu verdanken ist klärte sich erst 2001 in einem aufwendigen Forschungsprozess der beiden engagierten australischen Wissenschaftlern Stephen Muecke und Adam Shoemaker. Sie klärten den "Diebstahl" der Geschichten auf und publizierten gemeinsam mit U naipons Nachfahren das Buch im Originalmanuskript "Legendary Tales of the Australian Aborigines" (Melbourne University Press 2001). Damit war klar: Unaipon ist auch ein bedeutender Schriftsteller. Australien würdigt ihn übrigens auch auf der 50 Dollar-Note. Harold Kropinyeri, der Enkel David Unaipons, wirkte an dem CD-Projekt "Mooncumbuli" mit. Er gab den Produzenten wichtige Tipps zur korrekten Aussprache der Aboriginal-Wörter und steuerte ein wunderbares Aquarell-Bild für das Booklet bei. Das Titelbild wiederum stammt aus der Sammlung des bekannten Wiener Australienforscher Bruno Scrobogna.

Der Mooncumbulli ist ein alter weiser Mann. Man kann sich wohl kaum eine bessere Besetzung für diese Rolle vorstellen als Karl Merkatz. Er gurrt sich im besten Sinne durch die Geschichten und hat genau so eine Stimme wie man sie sich eben von weisen Männern vorstellt. Merkatz ist mit Australien und seiner Kultur tief verbunden und zeigt wie farbig man die Sprache einsetzen kann um auch eindrucksvolle Bilder im Kopf entstehen zu lassen. Seine wohltuende Erzählweise hebt sich so angenehm vom Einerlei vieler Lesungen ab, dass man unweigerlich in den Bann der Geschichten gezogen wird.

Wie auch andere Hörbücher des Verlages gibt es zwischen den Erzählungen musikalische Intermezzos. Auf "Mooncumbulli" liefert einer der derzeit renommiertesten australischen Didgeridoo-Spieler, der großartige Musiker und Komponist William Barton aus Queensland ein Beweis seines Könnens. Er arbeitet sonst auch mit großen Künstler, wie Peter Sculthorpe oder dem London Philharmonic Orchestra, zusammen.

Thomas Brezina liest Kevin Gilbert: Mary Känguru und Ich


18.00 €
x bestellen!


Abbildung
Eine wahre Geschichte aus Kevin Gilberts Kindheit. Dass sie uns heute in dieser Form vorliegt, ist zu einem Großteil auch der Verdienst von Kevins Kindern. Denn sie haben darauf bestanden, dass ihnen ihr Vater die wunderbaren Abenteuer des kleinen Aboriginal-Jungen Darling und des herzigen Kängurus namens Mary am Abend vor dem Schlafengehen immer und immer wieder erzählen musste. Und so schrieb er diese magische Geschichte eines Tages in Buchform nieder.

Beinahe gleichzeitig aber unabhängig voneinander entstand im Herzen Australiens, in Alice Springs, die erste CD-Produktion der Bush Kids. Die Titel aus ihrem Album fügen sich so toll in die Erzählungen, dass es fast den Anschein hat, als würden Musik und Geschichte füreinander geschaffen worden sein. Für viele mag der Sound der Bush Kids fremd und überraschend klingen. Kaum jemand in Europa weiß über die große Beliebtheit von Country-Musik innerhalb der Aboriginal-Communities und der Vielzahl an guten Bands Bescheid. Die Texte der Lieder sind teils in englischer und teils in Aboriginal-Sprache gehalten und behandeln traditionelle wie zeitgenössische Themen. Der Gebrauch der eigenen Aboriginal-Sprache, der für lange Zeit verboten war, dient heute als ein wichtiges, Identität bildendes Instrument. Der neuen Generation von Aboriginal-Künstlern bietet sich die Möglichkeit, ihre reichhaltige und vielfältige Kultur und Spiritualität innerhalb eines breiten Spektrums der unterschiedlichsten Kunst- und Musikformen auszudrücken.

Rezension durch die Redaktion:

Ein gutes Hörbuch zeichnet sich dadurch aus, dass man es immer und immer wieder hören möchte, weil es eine reizvolle Geschichte hat, die der Erzähler mit feinen sprachlichen Nuancen versieht und dessen Atmosphäre in Bann zu nehmen weiss. "Mary Känguru und Ich" wird diesem Anspruch mehr als gerecht. Es erzählt die wahre Geschichte einer ganz besonderen Freundschaft zwischen dem kleinen Aboriginal-Jungen Darling und der Känguru-Waisin Mary.
  • Die Geschichten basieren auf den Erlebnissen des Aboriginal-Autors Kevin Gilbert. Er wurde 1933 als das jüngste von acht Kindern im Waradjuri-Volk am Ufer des Kalara (Lachlan River), der durch den Bundesstaat New South Wales fliesst, geboren. Gilbert gilt als bedeutender Dichter, Dramatiker und Schriftsteller. Gilbert bekam 1978 den National Book Council Arward und 1988 den Menschenrechtspreis für Literatur. Im Jahre 1992 war er Stipendiat des Australian Artists Creative Fellowship. Er hatte eine bedeutende Rolle als Herausgeber von Aboriginal-Literatur wie "Living Black" und "Inside Black Australia". Er verstarb 1993.
  • Die CD spricht ein breites Publikum an. Schon jüngere Kinder finden sie reizvoll. Das konnten wir jedenfalls feststellen, als wir die CD unserem vierjährigen Sohn vorspielten. Er hat bisher zwar noch nicht den Wunsch nach einem Känguru als Spielkameraden geäussert, konnte sich jedoch erstaunlich schnell in die erzählte Welt hineinfinden. In einem Alter wo andere ihre Eltern auf Autofahrten mit "Benjamin Blümchen" oder "Bibi Blocksberg" foltern, haben wir das Vergnügen kleinen, lyrischen Geschichten aus dem Alltag eines Aboirginal-Jungen zu lauschen, die immer wieder reizvoll sind. So wird ein Känguru-Beutel zum Sparversteck des kleinen Darling oder er reizt Mary Känguru wie ein Schwarm lästiger Buschfliegen - bis ihm sein geliebtes Känguru ganz deutlich zeigt, dass es daran keine Freude hat.
  • Einen nicht unerheblichen Anteil an der Wiederhörensfreude hat der Erzähler Thomas Brezina, ein reommierter österreichischer Autor von Kindermedien (Büchern, CDs und Spielen). Er verleiht mit seiner österreichischen Sprachmelodie der CD eine besondere Note.
  • Die CD enthält neben den Geschichten auch Aboriginal-Country-Musik der "Bush Kids". Für viele europäische Ohren ist es sicher überraschend, dass neben den hinlänglich bekannten Klängen des Didgeridoos mittlerweile auch Country-Musik bei den Aboriginals einen hohen Stellenwert besitzt. Die "Bush Kids" Warren Junior und Clyde Williams leben in Hermannsburg, zirka 100 km westlich von Alice Springs - einem Ort den einst Lutheraner der gleichnamigen Mission aus der Lüneburger Heide gegründet haben. Warren und Clydie sind die jüngsten Kinder der Central Australian Media Association (CAAMA). Ihnen wurde die Musikalität unzweifelhaft in die Wege gelegt. Grossvater Gus ist eine Aboriginal-Country Legende und Vater Warren H Williams musiziert ebenfalls. Ein Vergleich mit der Kelly Family hinkt allerdings gewaltig. Unserem vierjährigen Testhörer Julian gefällt besonders gut das Stück "Ade Pmare". Dieses Stück trägt könnte auch stellver tretend für den Kulturaustausch zwischen dem deutschsprachigen Raum und Australien stehen. Die Melodie erinnert unverkennbar an "Nun ade Du mein lieb Heimatland". (Das deutsche Original hatte Julian zuvor noch nie gehört.)
  • Die CD wird vervollständigt von Didgeridoo-Sequenzen des Künstlers "Kooby", einem Mitglied der Aboriginal Tanzgruppe "Jama Dreaming". Der gebürtige Queenslander aus Atherton lebt derzeit mit seiner Freundin Annie in Wien.

Ihre Adresse



Name:
Strasse und Hausnummer:
PLZ:
Ort:
Land:
Telefon (für Rückfragen):
E-Mail (für Rückfragen):
Anmerkungen:


  • Nachdem Sie alle Felder ausgefüllt haben drücken Sie bitte auf "Bestellung zusammenstellen".
  • Ihre Bestellung wird Ihnen noch einmal zusammengefasst angezeigt - mit Bitte um Korrektur oder Bestätigung.
  • Erst wenn Sie dort auf "Bestellen" drücken, wird Ihr Auftrag abgeschickt.
  • Mit dem Zusammenstellen der Bestellung und Ihrer nachfolgenden Bestätigung akzeptieren Sie die nachfolgend genannten Lieferbedingungen!


Liefer- und Zahlungsbedingungen



Vertragspartner Durch die Bestellung kommt ein Vertragsverhältnis zwischen Ihnen - dem Besteller - und Hubert Heine zustande.
Die dlp software und reiseservice GmbH ("dlp") als Betreiber des Services Australien-Info.de fungiert hierbei ausschliesslich als Vermittler. Beide Seiten stellen dlp von jeder Form der Haftung und sonstigen Forderungen frei.
Bestellung Die Bestellung über dieses Formular ist verbindlich.
Mindestbestellsumme keine
Preise
  • Währung: Alle Preise sind in EURO inklusive Mehrwertsteuer angegeben.
  • Preisänderungen: Aufgrund sich verändernder Wechselkurse bei Importartikeln sind Preisänderungen leider vorbehalten.
    Im Falle von Preiserhöhungen bitten wir Sie mit einer Auftragsbestätigung um Rückmeldung, ob Sie Ihre Bestellung aufrecht erhalten wollen..
Versand- & Verpackungskosten 1,50 Euro innerhalb Österreichs und Deutschlands, 2,00 Euro in die Schweiz. Zzgl. 3,41 bei Versand per Nachnahme (nur in Österreich möglich).
Bezahlung per Vorauskasse, innerhalb Österreichs auch per Nachnahme oder Rechnung.
Bei Zahlung per Vorauskasse, erhalten Sie eine Vorausrechnung, zur Begleichung per Überweisung oder Euroscheck. Bitte bei Überweisung Name, Ort und Bestellung angeben.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir ausschliesslich Bestellungen mit diesen Zahlungsarten akzeptieren.
Lieferung wird durch Hubert Heine veranlasst und erfolgt innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Bestellung, sofern alle Artikel vorrätig sind. Die Lieferung erfolgt auf Gefahr des Empfängers. Die Annahme der Sendung verpflichtet zur Einhaltung unserer Liefer- und Zahlungsbedingungen.
Nachlieferung Für alle Artikel gilt grundsätzlich: Solange der Vorrat reicht. Aufgrund wechselnder Auflagen der einzelnen Produkte und teilweisen Lieferengpässen der Hersteller kann es in vereinzelten Fällen zu Lieferverzögerungen kommen. Sollten daher Nachlieferungen erforderlich sein, bezahlen Sie dafür natürlich keine Versandkosten. Wir bitten um Verständnis.
Umtausch Bitte haben Sie Verständnis, daß ein Umtausch der gelieferten Artikel leider nicht möglich ist. Ausgenommen sind selbstverständlich Fehllieferungen die nachweislich trotz sorgfältiger Prüfung enstanden sind. Beanstandungen wegen äußerlich sichtbarer Mängel werden nur innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Sendung anerkannt. Beschwerden sind direkt an Hubert Heine zu richten. Rücksendungen (freigemacht) nur nach vorheriger Vereinbarung.
Rücktrittsrecht Für alle bestellten Waren gilt ein Rücktrittsrecht von 14 Tagen. CDs und CD ROM Umtausch nur in Originalverpackung und ungeöffnet.

Quicklinks: »Forum     »Newsletter     »FAQ     »Impressum     »Haftungsausschluss     »Kontakt

//
Hauptbereich vergrößern
Hauptbereich verkleinern