Northern Territory South Australia Queensland New South Wales Victoria Western Australia Tasmanien


Routenauswahl




Wählen Sie Ihre gewünschte Routenbeschreibung ab Hobart

nach Devonport
   über die Westküste und über die Ostküste

Zwei Routen mit allen wesentlichen Highlights Tasmaniens: die berühmte Weinregion im Norden, die schillernde Küste der Freycinet-Halbinsel mit Wineglass Bay, das historische Sträflingslager von Port Arthur, die Hauptstadt Hobart, die raue Wildnis der Westküste und der atemberaubende Cradle Mountain Nationalpark.
 
Gut ausgeschilderte Wanderwege von 20 Minuten Länge bis hin zu mehreren Tagen, gemütliche Cafes, verführerische Galerien mit Kunsthandwerk, menschenleere weisse Sandstrände und Aussichtspunkte über atemberaubende Küstengebiete wie die Wineglass Bay entlang der Ostküste, wilde und ursprüngliche Landschaften im Westen der Insel bei Strahan, Berglandschaften mit zahlreichen Wombats, Tasmanischen Teufeln und Wallabies, für die schlanke Linie viel zu gutes Essen und ausgezeichnete Weine und natürlich charmante Städtchen wie Hobart oder Launceston hinterlassen bei Besuchern einen bleibenden Eindruck für das "andere", unbekanntere Australien.
 
Aus der Luft überraschen die geometrischen Flächen auf Tasmanien: Acker- und Weideland sind parzelliert, runde Flächen zeugen von kreisförmiger Bewässerung. In den küstennahen Regionen bleiben lange die Niederschläge aus, so dass zum Beispiel die Weingärten künstlich bewässert werden müssen. Das Ergebnis ist alle Mühen wert. Tasmanische Weine sind bei uns noch Raritäten, rangieren bei Kennern höher als die der australischen Nachbarn und sind leider aufgrund der geringen Erträge erheblich teurer als vergleichbare europäische Produkte.
 
Übrigens: Tasmaniens Natur braucht den Tourismus. Lockte diese keine Besucher an, würde sie "verwertet": Von den 68.000 Quadratkilometern Tasmaniens sind mittlerweile 14.000 zum Weltnaturerbe erklärt worden. Es gibt 18 Nationalparks und inzwischen steht über ein Drittel der tasmanischen Landfläche unter Naturschutz. Dies ist auch dringend notwendig, denn eine sehr einflussreiche Holzindustrie macht es den Naturschützern zunehmend schwerer, die einzigartige Qualität Tasmaniens zu retten. Auf Tasmanien landet jeder Dollar Eintrittsgeld landet zweckgebunden wieder in den Töpfen der Nationalparks. Hier ist ein gesunder Tourismus wirklich die stärkste Lobby für die Wildnis. Denn noch werden in Triabunna Holzschnipsel auf Schiffe verladen, die in japanischen Papierfabriken landen. Die Holzschnipsel sind der Rest von großen Bäumen. Die traditionelle Holzverarbeitung ist mancherorts in eine massive Rodung großer alter Waldbestände umgeschlagen. Seit einigen Jahren kämpft die Initiative "Gunns 20" gegen die Firma Gunns Ltd und ihre Rodungspolitik.
Fischfang, Ackerbau, Schafzucht und Tourismus sind die wesentlichen Einnahmequellen, von denen die Bewohner des australischen Bundeslands nicht schlecht leben. Bis vor wenigen Jahrzehnten war Tasmanien das Armenhaus Australiens, heute pulsiert das Leben vor allem in den beiden Metropolen Hobart und Launceston, wo mehr als die Hälfte der insgesamt 480.000 „Tassies“ leben. Platz hätten sie also genug, insgesamt etwa die Fläche Bayerns. Paradoxerweise ist Tasmaniens ehemalige Armut ein wesentlicher Grund für denheutigen Reichtum. Für große ausländische Kapitalmärkte zu uninteressant und zu arm für eigene industrielle Investitionen blieb Tasmanien verschont von den Ballermännern und Benidorm-Architekten dieser Welt.


Infos zum Startort



Beschreibung Ausfürliches Orts-/Regionsporträt in AUSTRALIEN-INFO.DE
Hobart
Klima Detaillierte Klimatabelle zu Hobart (u.a. mit den Temperaturen der einzelnen Monate)

 
 
Wir freuen uns über Ihre Hinweise für Updates und Erweiterungen dieser Seite.
Unsere Redaktion investiert viel Zeit in die Recherche um die Inhalte von AUSTRALIEN-INFO.DE aktuell, übersichtlich und korrekt zu halten. Trotzdem ist nicht auszuschliessen, dass Inhalte dieser Seite nicht tagesaktuell sind.

Sie können uns behilflich sein: Haben Sie Vorschläge zur Aktualisierung oder Erweiterung der Informationen auf dieser Seite? Fehlt ein wichtiger Verweis auf andere Informationsquellen (Internet-Links, Literatur etc.)? Bitte klicken Sie hier und senden Sie uns Ihre Hinweise. Im voraus vielen Dank.

Quicklinks: »Forum     »Newsletter     »FAQ     »Impressum     »Haftungsausschluss     »Kontakt

Hauptbereich vergrößern
Hauptbereich verkleinern