Diese kleinen, kompakten Guides zählen zu den Lieblingen des Buchhandels - sogenannte " Schnelldreher". Knapp und kompakt sind sie die Einstiegsdroge für Reisefreaks. Passend für Hosentasche, Beauty-Case oder sonstwo. Viele Reisebüros und -veranstalter geben sie ihren Kunden bei einer Buchung gratis mit. Oft bekommt man sie auf diesem Weg aber erst ziemlich spät - mit den Reiseunterlagen... Inhalt und Qualität sind für den groben Überblick gut. Aber wer Details wissen will, sollte sich doch lieber mit einem Allround-Führer oder einem der Individualisten-Guides anfreunden.

Die Auswahl erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Aufgrund der häufigen Änderungen können wir für die nachfolgenden Angaben leider keine Gewähr übernehmen. Bitte teilen Sie mit, wenn Sie Verbesserungs- und Ergänzungsvorschläge haben. Vielen Dank.



Marco Polo - Australien

aus Deutschland
empfehlenswert [Urs Wälterlin / Bruni Gebauer / Stefan Huy]
Noch unsicher, ob Australien überhaupt das richtige Reiseziel ist? Keine Lust / Zeit das in langen Stunden der Lektüre durch 20 Euro-Reiseführer zu testen? Dann ist dieser Kurz-Guide vielleicht der richtige. Nützlich, für einen ersten Eindruck, ob das Urlaubsangebot der verschiedenen Bundesstaaten Australien zu den persönlichen Interessen paßt.
Wichtig: Die Reiseführer-Serie wird jährlich aktualisiert. Daher immer darauf achten, dass man nicht noch die Vorjahresauflage erwischt. Als besondere Kapitel streicht der Verlag u.a. die Rubriken "Mit Kindern reisen", "Bloß nicht!" und "Angesagt" heraus. Auch ein kleinerer Atlas ist Teil des Reiseführers. Marco Polo Reiseführer sind Deutschlands meistgekaufte Reiseführerreihe und primär auf den Informationsbedarf von Pauschaltouristen ausgerichtet. Der Verlag ortet in dieser Urlaubergruppe ein vorherrschendes Bedürfnis das Wichtigste in Kürze zu erfahren. Der Reiseführer bietet aber dann doch auch die eine oder andere überraschende Komponente. Vorgestellt wird in der Rubrik "Szene" zum Beispiel wo man" Jungle Surfing" machen kann: Im Regenwald sausen Mutige, mit Seilen und Gurten gesichert, von einem Baumriesengipfel zum nächsten (die Antwort findet sich auch in AUSTRALIEN-INFO.DE). Der Marco Polo Reiseführer reklamiert für sich darüber zu informieren wo Sport-, Mode- und Musiktrends gesetzt werden und Partypeople die Nacht zum Tag machen, alles in kurzen Infohäppchen. Für Sydney ganz intensiv gibt es das Kapitel "24h": Acht action- und erlebnisreiche Stationen von früh bis spät. Hier er Vorschlag der Autoren: Start ist in aller Frühe auf dem größten Fischmarkt der Südhalbkugel, weitere Stationen sind etwa ein Surftrip am legendären Bondi Beach, ein Bistro mit Aborigines-Food, ein atemberaubender Night-Climb über die Stahlstreben der Harbour Bridge. Dann Entspannung in der schicken Water Bar, die als eine der besten Bars der Welt gilt.
Ergänzend zum Printprodukt informiert außerdem
marcopolo.de/australien

ADAC Reiseführer plus - Australien

aus Deutschland
empfehlenswert [Klaus Viedebannt]
Die Kombination Reiseführer plus Übersichtskarte (1: 5 Mio) bietet einen guten Einstieg in die Planung einer Australien-Reise, insbesondere für Individual-Reisende. Unter den über 500 vorgestellten Sehenswürdigkeiten dürfte sich für die meisten Urlauber sich herauskristallisieren welche der Highlights sie persönlich am ehesten ansprechen. So lässt sich auf jeden Fall selektieren welche Schwerpunkte ggf zu setzen sind. Das Werk scheint sich insbesondere an Mietwagenreisende zu richten, da das Thema Reisen mit Camper oder gar explizite Campingplatzempfehlungen eher dünn gesät sind. Bei den Übernachtungshinweisen sind Hinweise auf Hostels für Backpacker auch kaum zu finden. Für die grobe Planung also - auch dank der Karte - wirklich gut, für das zuweilen wünschenswerte Detailwissen vor Ort auf Fragen wie "Wo ist die beste Fish and Chips Bude?" für informationshungrige Reisende mutmaßlich nicht ganz sättigend.

Polyglott On Tour - Australien

aus Deutschland
empfehlenswert [Klaus-Peter Hütt]
Jahrzehntelang war Polyglott das Synonym für Reiseführer in diesem Bereich. Dann kamen die "jungen Wilden", wie Marco Polo auf diesen Markt und haben dem Platzhirsch ganz schön zugesetzt. Der hat jetzt eine Antwort darauf gegeben: Mit einem gut gemachten Band, der wenig an die dröge Darstellung von früher erinnert. 7 Städte und 3 Routen werden ausführlicher dargestellt.


Polyglott Reisebuch - Australien

aus Deutschland
sehr empfehlenswert [Manuela Blisse, Uwe Lehmann]
Wem der kleine Ployglott in klassischer Grösse nicht ausreicht wird mit diesem Zwischenprodukt - zwischen der kurz-kompakten Version des "kleinen" und des auführlichen Apa Guides aus dem Polyglott-Verlag seine Freude haben.


30 Routen durch Australien

aus Deutschland
empfehlenswert [Dieter Kreutzkamp / Vista Point Pocket]
Kleiner Bruder der grössen VISTA-Point Reiseführer-Reihe, die sich immer anhand von einer empfohlenen Route orientiert. Diese konzeption hat natürlich Stärken uns Schwächen. Zielgruppe: Individualreisende mit eigenem Verkehrsmittel. Die im Buch beschriebenen Routenvorschläge bestehen aus Streckenkarte, gefolgt vom Zeit-/km-plan, Hinweisen zu weiteren Informations-, Übernachtungs- und Rastmöglichkeiten. Es schließen sich noch einige Seiten mit kurzen Beschreibungen zu den Highlights auf der jeweiligen Route an. Wer für diese Strecken wenig Zeit für Abstecher (und zur Reiseführer-Lektüre) hat, liegt mit diesem Buch wohl richtig.
"Reise-Literatur-Kritiker" war wiederum .
Sein Urteil: Das Buch bietet für ein gutes Preis/Leistungsverhältnis reichlich Informationen für die eigene Streckenplanung. Bei 240 bedruckten Seiten wird nicht die Detailgetreue der 'großen' Reiseführer erreicht.

Quicklinks: »Forum     »Newsletter     »FAQ     »Impressum     »Haftungsausschluss     »Kontakt

//
Hauptbereich vergrößern
Hauptbereich verkleinern