In Australien herrscht Presse-, und Meinungsfreiheit. Trotzdem ist eine unabhängige Berichterstattung teilweise schwierig, da die Medien sich konzentriert in der Hand weniger Unternehmen befinden. Die Australian Broadcasting Corporation (ABC) ist dafür bekannt in ihren Hörfunk- und Fernsehprogrammen unterschiedlichen Standpunkten gleichviel Platz einzuräumen. Sie agiert nach Vorbild der britschen BBC.

1987 hatte der damalige Labor-Premier Paul Keating die australische Medien-Landschaft streng reguliert. Ausländische Organisationen dürfen demnach höchstens 20 Prozent einer Fernseh-Lizenz und/oder 35 Prozent einer Zeitung in Australien besitzen. Lokalen Medien-Unternehmen ist es in Märkten wie Sydney, Melbourne oder Brisbane nur erlaubt, entweder eine Zeitung, einen Radiosender oder eine Fernsehstation zu betreiben. Interessen auch in anderen Medien waren demnach verboten.

Im Oktober 2006 verabschiedete das australische Parlament ein neuen Mediengesetz. Es erleichtert Überkreuzverbindungen und ermöglicht auch wieder Ausländern die Übernahme von Medienbetrieben. Es soll 2007 in Kraft treten. Der Parlamentsentscheid löste Kurssteigerungen in der Grössenordnung von 5 bis 10 Prozent bei den Zeitungs-, TV- und Internetfirmen aus.


Printmedien (Zeitungen, Zeitschriften) in Australien



Struktur

Vier Medienunternehmen besitzen 80 Prozent der australischen Zeitungen. Unter anderem nennt der Medienmogul Rupred Murdoch Anteile an mehreren Zeitungen sein Eigen. Beherrscht wird der Markt von Medien-Mogul Rupred Murdoch mit seiner "News Corporation". Er hat aus einer kleinen Boulevard-Zeitung in Adelaide Australiens ein globales Medienimperium mit einem Jahresumsatz von 20 Milliarden Euro (in 2002) geformt. "News Ltd." verkaufte in 2002 täglich in australischen Großstädten 1,8 Millionen Zeitungen und hat damit auch die die Meinungs-Vorherrschaft, im groben vergleichbar dem Springer-Verlag in Deutschland. Der größte Rivale "Fairfax" erreicht nur 580.000 verkaufte Zeitungen.
Murdoch ist Duzfreund des Premiers John Howard. Anfang 2003 warb er in seinen Zeitungen massiv für das australische Engagement im Irak.

Tageszeitungen

Die wichtigsten Tageszeitungen sind der "Sydney Morning Herald", die "Herald Sun" (Melbourne) und "The Australian" (landesweit verbreitet). Letztere hat die ausführlichste internationale Berichterstattung, die aber immer einen Schwerpunkt auf das Commonwealth hat.

Freiexemplare

werden oft den Gästen von Hotels und Motels als Service automatisch oder auf Anfrage zugestellt.

Deutsche Presse

Zeitungen nicht erhältlich, Zeitschriften wie Focus, Stern, Bunte teilweise sogar in derselben Woche (beispielsweise an Kiosken am Circular Quay in Sydney oder am Flughafen, allerdings zu happigen Preisen).

Deutschsprachige Zeitung

Die Wochenzeitung "Die Woche in Australien", erscheint dienstags. Unter anderem mit aktuellen Fußball-Resultaten und Nachrichten aus Deutschland. Detailinformationen in der Rubrik "Reiseliteratur > Zeitschriften" in AUSTRALIEN-INFO.DE

Online-Ausgaben / Links

TOP TIPP The Australian (Landesweit)
Neben dem Surfen in einem ausführlichen Archiv lohnt sich das Abonnement des täglichen E-Mail-Abo-Service mit Headlines und Kurzinfos.

TOP TIPP National Library: Linkliste zu den australischen Zeitungen
Nahezu alle online abrufbaren Zeitungen werden hier gelistet.

The Canberra Times
Die Tageszeitung der Hauptstadt bietet neben Nachrichten und Feature-Themen auch diverse Anzeigen (Kleinanzeigen, Immobilien, Geschäftliches), die für Nutzer aus Übersee interessant sein könnten.

Alice Springs News

The Sydney Morning Herald
Grosser Reiseteil mit vielen detaillierten Beschreibungen und erstklassigem Archiv (vergleichbar den gedruckten Reiseberichten der Süddeutschen oder der FAZ); kostenloser täglicher E-Mail-Abo-Service der Schlagzeilen.

The Courier Mail (Brisbane)
Queensland meistverbreitete Tageszeitung.

The Advertiser - Online Dienst "Adelaide Now" (Adelaide)
South Australias meistverbreitete Zeitung

The Mercury (Hobart)
Tasmaniens meistverbreitete Tageszeitung.

The Age (Melbourne)
U.A. kostenloser täglicher E-Mail-Abo-Service der Schlagzeilen. Sehr ausführlicher Reiseteil und viele Ausgehtips.

Herald Sun (Melbourne)
Victorias meistverbreitete Zeitung

Sunday Times - Online: "Perth Now" (Perth)


Radio in Australien



Hinweis: Links zu den Online-Angeboten der Radiostationen finden Sie in auf unserer Spezialseite zu Radiostationen mit Streaming-Service (Übertragung des Radioprogrames via Internet).

Struktur

Insgesamt gibt es in Australien rund 442 Radiosender. Die "Australian Broadcasting Authority" (ABA) kontrolliert die Radiosender und vergibt die Lizenzen. Der Hörfunk ging 1923 mit den ersten Programmen auf Sendung.

Öffentlich-rechtliche Sender

Einzige öffentlich-rechtliche Rundfunkstation ist die "Australian Broadcasting Corporation" (ABC). Sie betreibt sechs Radiosender-Netzwerke und sendet im Rahmen von "Radio Australia" 14 Kurzwellensender unter anderem in Englisch, Indonesisch und Chinesisch. Neben den öffentlichen Sendern der ABC wie "Radio National", "ABC News Radio" oder auch "Triple J".

Kommerzielle Sender

Es gibt rund 250 kommerziell betriebene Sender.

Empfang unterwegs

  • entlang der Ostküste empfängt man nahezu überall mindestens ein bis zwei UKW-Sender
  • im Outback muss selbst beim Mittelwellenempfang mit Einschränkung gerechnet werden


Fernsehen in Australien



Struktur

Öffentlich-rechtliche Fernseh- und Radiosender haben in Australien eine lange Tradition. Dennoch werden die privaten Programme mehr gesehen und gehört.

Öffentlich-rechtliche Sender

  • ABC sendet ein nationales Program - grob vergleichbar dem Angebot von ARD, ZDF, ORF oder DRS.
  • "Special Broadcasting Service" (SBS) Television - zeigt mehr als die Hälfte seiner Programme in einer der über 60 Fremdsprachen mit englischen Untertiteln, darunter auch einige Sendungen in deutscher Sprache. SBS / Deutsche Welle TV sendet Mo - Sa 08:00 h "Das Journal" in deutscher Version und Mo - Fr 16:30 h, Sa 13:00 h "The Journal" in englischer Version. (Für den Hinweis auf die Sendezeiten danken wir Norbert Braumann)
Kaum hatte die national-liberale Koalition unter Premier John Howard 1996 die Wahl gewonnen, begann das Budget der ABC zu schrumpfen. Die vom Bund bereitzustellenden jährlich rund 300 Millionen Euro wurden seitdem um fast 35 Prozent gekürzt. Ein Viertel der ABC-Mitarbeiter verlor den Job. Preisgekrönte Serien-Eigenproduktionen, ein erfolgreiches Trainee-Programm für Nachwuchs-Journalisten und die populären TV-Nachrichten für Kinder mussten eingestellt werden.

Kommerzielle Sender

Rund 40 - zumeist regionale - Anbieter, die alle im Besitz einer von drei Gesellschaften sind. Die größten privaten nationalen Sender sind "Seven Network" und "Nine Network".

Pay-TV

Sieben Pay-TV Sender wie "Austar", "Optus Television" und "Foxtel". Weil es zuerst nur Verluste machte, vereinbarten 2002 "Foxtel" und "Optus" eine gemeinsame Nutzung von "Foxtel" (ca. 800.000 Abonnenten). "Foxtel" ist Murdoch's einziges TV-Engagement in Australien.

Digitales Fernsehen

wurde seit 2001 in den Großstädten und ab 2004 im Land eingeführt.

Empfang unterwegs

  • in Motels / Hotels: fast immer TV auf dem Zimmer
  • in Backpacker-Pensionen und auf dem Campingplatz: häufig Aufenthaltsraum mit TV

Deutsches Fernsehen

Wer gerade in Australien unterwegs ist oder dort wohnt dürfte es zu schätzen wissen, dass sowohl die ARD wie auch das ZDF die Tagesschau und das Heute-Journal als Audio- und Video-Podcast anbieten. Man ist also nicht mehr allein auf die deutschsprachigen Sendungen von SBS werktäglich um 8 Uhr angewiesen.


Weitere themenverwandte Seiten in AUSTRALIEN-INFO.DE



Empfang australischer Radio- und TV-Stationen über Internet
Internet-Nutzung in Australien
Weitere Kommunikationsform: die "klassische" Post
TV über Australien im deutschsprachigen Fernsehen
 


 
 
Wir freuen uns über Ihre Hinweise für Updates und Erweiterungen dieser Seite.
Unsere Redaktion investiert viel Zeit in die Recherche um die Inhalte von AUSTRALIEN-INFO.DE aktuell, übersichtlich und korrekt zu halten. Trotzdem ist nicht auszuschliessen, dass Inhalte dieser Seite nicht tagesaktuell sind.

Sie können uns behilflich sein: Haben Sie Vorschläge zur Aktualisierung oder Erweiterung der Informationen auf dieser Seite? Fehlt ein wichtiger Verweis auf andere Informationsquellen (Internet-Links, Literatur etc.)? Bitte klicken Sie hier und senden Sie uns Ihre Hinweise. Im voraus vielen Dank.

Quicklinks: »Forum     »Newsletter     »FAQ     »Impressum     »Haftungsausschluss     »Kontakt

Hauptbereich vergrößern
Hauptbereich verkleinern