Zeitpunkt der Ankunft



Grundsätzlich gibt es zwei Zeiträume, um in Australien anzukommen: vom frühen Nachmittag bis zum frühen Abend (Spätankunft) und am frühen Morgen zwischen 5:00 und 10:00 Uhr. Die nachstehenden Angaben beziehen sich auf Sydney.

Nur wenige Verbindungen bieten eine Spätankunft: Es sind dies die Air France über Paris und Hong Kong, Finnair über Helsinki und Hong Kong, Malaysia über Kuala Lumpur, Singapore über Singapur (nur mit SQ219), Cathay Pacific über Hong Kong und Thai über Bangkok (nur TG991). Bei diesen Routen ist man eine Nacht unterwegs. Ebenfalls Spätankünfte, allerdings mit zwei Nächten Reisezeit, bieten Air New Zealand über London, Hong Kong und Auckland und South African über Johannesburg.

Alle übrigen Airlines erreichen Sydney früh morgens.

Tageshotel / early check-in



Wer früh morgens in Australien ankommt, hat einen langen ersten Tag vor sich. Typischweise ist die Check-In-Zeit ab 15 Uhr. Die meisten Häuser ermöglichen es das Gepäck vor dem Bezug des Zimmers aufzubewahren. Es empfiehlt sich dies insbesondere bei Häusern der preisgünstigeren Kategorie im Vorfeld abzuklären.

Viele Hotels in den Zielorten Sydney, Melbourne, Perth, Darwin, Brisbane und Cairns bieten die Möglichkeit, im Rahmen eines sog. "early check-in" nach der Anreise morgens bereits ein Zimmer zu beziehen. Spätestens nach der Dusche wird man überzeugt sein, dass das hierfür fällige Geld gut angelegt war. Man sollte allerdings darauf achten, dass das ausgewählte Hotel vom Flughafen aus gut und unkompliziert zu erreichen ist.

Fahrzeugübernahme



Wer es nicht aus geschäftlichen Gründen muss, sollte keinesfalls unmittelbar nach der Einreise ein Mietfahrzeug übernehmen.

Bei PKWs ist zu beachten, dass die Müdigkeit einer oder mehrerer im Flugzeug verbrachter Nächte, der Klimawechsel, die Unkenntnis bei der Orientierung (Sydney, Melbourne, Perth, brisbane und Adelaide sind Millionenstädte) sowie der ungewohnte Linksverkehr sehr leicht zu Fehlern, Stress oder gar Unfällen führen können.

Ferner ist zu bedenken, dass man in dieser Situation Vorschäden am Mietfahrzeug übersieht bzw. die Einführung in die Technik des Wohnmobiles nur teilweise mitbekommt.

Alle internationalen Flughäfen sind gut oder sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden - in den Tourtipps finden Sie dazu bei den Ortsbeschreibungen Details. Die Ausschilderung ist ausreichend, die Orientierung einfach.

Der öffentliche Nahverkehr in Melbourne und Sydney ist sehr gut aufgestellt und auch noch recht günstig. Beginnt eine Australienreise in diesen Städten, kann man weitgehend auf ein eigenes Fahrzeug verzichten. Gleiches trifft übrigens auch dann zu,wenn die Reise hier endet.

Das man zumindest für die erste Nacht bzw. die ersten zwei Nächte (bei early check-in) von Europa aus vorbuchen sollte, ergibt sich wohl aus Vorstehendem.

Checkliste für die Fahrzeugübernahme

Aktivitäten am ersten Tag



Die Zeitverschiebung - der Jetlag - trifft einen in den ersten Tagen, den ein mehr den anderen weniger.

Wer später am Tag in Australien ankommt, sollte bis zu dem Zeitpunkt wach bleiben, zu dem man auch in Europa zu Bett geht. Wer in Europa also gewohnt ist, gegen Mitternacht ins Bett zu gehen, sollte dies auch am ersten Tag in Australien tun.

Bei einer frühen Ankunft sollte man sich zwingen, am frühen Nachmittag aufzustehen. Nach einem leichten Mittagessen sollte man sich, möglichst zu Fuss, in der Stadt bewegen. Es empfiehlt sich hier auch die eine oder andere Besorgung einzuflechten - z.B. Besuche bei

Das Abendessen sollte man zur Abendessenszeit einnehmen, danach sollte man zum gewohnten Zeitpunkt schlafen gehen.

Wird man nachts wach, sollte man trotzdem bis zum Morgen im Bett liegen bleiben um in den Rhythmus vor Ort zu finden.

Quicklinks: »Forum     »Newsletter     »FAQ     »Impressum     »Haftungsausschluss     »Kontakt

//
Hauptbereich vergrößern
Hauptbereich verkleinern